Zitate Geld

Zitate Geld – Hier findest du eine Sammlung von Zitaten zum Thema Geld. Viele der Geld-Sprüche und Geld-Zitate stammen von berühmten Persönlichkeiten, es sind aber auch Redewendungen und verschiedene Lebensweisheiten sowie bekannte Sprichwörter dabei. Viel Spaß beim Durchstöbern der Zitate und Sprüche über Geld.

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
(Albert Einstein)

Wer viel Geld hat, ist reich. Wer keine Krankheit hat, ist glücklich.
(Chinesisches Sprichwort)

Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit, dasjenige, dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft.
(Jean-Jacques Rousseau)

Das Geld hat noch keinen reich gemacht.
(Lucius Annaeus Seneca)

Mit Geld kann man sich viele Freunde kaufen, aber selten ist einer seinen Preis wert.
(Josephine Baker)

Ein reicher Mann ist oft nur ein armer Mann mit sehr viel Geld.
(Aristoteles Onassis)

Es gibt tausend Möglichkeiten, Geld loszuwerden, aber nur zwei, es zu erwerben: Entweder wir arbeiten für Geld – oder das Geld arbeitet für uns.
(Bernard Mannes Baruch)

 

Zitate Geld

Sprüche und Zitate – Geld

 

Geld ist ein Mittel, um alles zu haben bis auf einen aufrichtigen Freund, eine uneigennützige Geliebte und eine gute Gesundheit.
(George Bernard Shaw)

Wer viel Geld hat, kann spekulieren; wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren; wer kein Geld hat, muss spekulieren.
(André Kostolany)

Geld ist geprägte Freiheit.
(Fjodor Michailowitsch Dostojewski)

Bringst du Geld, so findest du Gnade; sobald es dir mangelt, schließen die Türen sich zu.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Das einzige, was man ohne Geld machen kann, sind Schulden.
(Heinz Schenk)

Steuern sind ein erlaubter Fall von Raub.
(Thomas von Aquin)

Geld ist besser als Armut – wenn auch nur aus finanziellen Gründen.
(Woody Allen)

Der Student studiert, der Arbeiter arbeitet, der Chef scheffelt.
(Unbekannt)

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.
(Danny Kaye)

Man gibt Geld aus, das man nicht hat, um damit Dinge zu kaufen, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.
(Unbekannt)

In der einen Hälfte unseres Lebens opfern wir die Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der anderen opfern wir Geld, um die Gesundheit wieder zu erlangen. Und in dieser Zeit gehen Gesundheit und Leben von dannen.
(Voltaire)

Meine Oma hat immer gesagt: „Man kann nur so viel Geld ausgeben, wie man zur Verfügung hat!“
Unser Staat hat wohl keine Oma?
(unbekannt)

Es gibt größere Dinge als unser Einkommen.
Zum Beispiel unsere Ausgaben.
(Robert Lembke)

Geld und Gewissen sind unvereinbar.
(Arabisches Sprichwort)

Zeit ist Geld.
(Benjamin Franklin)

Geld stinkt nicht.
(Titus Flavius Vespasianus)

Manchmal ist es besser, eine Stunde am Tag über sein Geld nachzudenken, als 30 Tage im Monat dafür zu arbeiten.
(John Davison Rockefeller)

 


Kommentar

*