Zitate & Sprüche zu Herz & Verstand

Verstand Zitate – Herz Sprüche – sowie Sprichwörter zu Herz und Verstand … aber passt beides überhaupt zusammen oder schließen sich Herz und Verstand gegenseitig aus?

Hier findest du jedenfalls eine herzhafte 😉 Sammlung von Zitaten und Sprüchen zu den beiden Themen Herz & Verstand, die wohl beide immer wieder irgendetwas miteinander zu tun haben. Das legen zumindest einige der geistreichen Sinnsprüche und Aphorismen der hier zitierten Persönlichkeiten nahe.

Die feinsinnigen und philosophischen Weisheiten und Sprüche sollen zum nachdenken anregen. Hier lassen sich beim Schmökern sicher einige Zitate finden, die – je nach Lebenssituation – zum Beispiel gut auf eine Geschenkarte passen. Aber nicht nur zum Verschenken eigenen sich die Sprüche & Zitate, sondern auch für die eigene Seele.

Nimm dir Zeit, lass die Seele baumeln und lass die Lebensweisheiten auf dich wirken. Ich wünsche dir viel Spaß und neue Erkenntnisse beim Lesen.

 

Sprüche Verstand – Zitate Herz …

In einem Zwiespalt zwischen dem Herzen und dem Verstand folge dem Herzen.
(Swami Vivekananda)

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.
(Joseph Joubert)

Der Verstand weiß nicht, was das Herz braucht.
(Luc de Clapiers Vauvenargues)

Weisheit ist die mitfühlende Mischung aus Herz und Verstand.
(Ken Keyes jr.)

Wer mit 19 kein Revolutionär ist, hat kein Herz. Wer mit 40 immer noch ein Revolutionär ist, hat keinen Verstand.
(Theodor Fontane)

Um das Herz und den Verstand eines Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.
(Khalil Gibran)

Die wahre Liebe ist, wenn dein Herz und dein Verstand das Gleiche sagen.
(Italienisches Sprichwort)

Es ist nicht der Verstand, auf den es ankommt, sondern auf das, was ihn leitet: Herz und Character
(Fjodor Michailowitsch Dostojewski)

Das Herz hat seine Gründe, die die Vernunft nicht kennt.
(Blaise Pascal)

Die Vernunft ist grausam, das Herz ist besser.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Wenn die Menschen sagen, sie hätten ihr Herz verloren, ist es meistens nur der Verstand.
(Robert Lembke)

Während man dem Geist immer mehr Nahrung gibt und die Köpfe erhellt, lässt man nicht selten das Herz erkalten.
(Gottfried Keller)

Es gibt eine Vernunft des Herzens, die der Verstand nicht kennt. Man erfährt es bei tausend Dingen.
(Blaise Pascal)

Jedermann klagt über sein Gedächtnis, niemand über seinen Verstand.
(François de La Rochefoucauld )

Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen.
(Albert Einstein)

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer)

Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
(Friedrich Nietzsche)

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
(Immanuel Kant)

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupery)

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
(Franz Grillparzer)

Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.
(Friedrich Hebbel)

Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher.
(Linus Pauling)

Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Es gibt Leute, die geizen mit ihrem Verstand wie andere mit ihrem Geld.
(Carl Ludwig Börne)

Mit Kummer kann man allein fertig werden, aber um sich aus vollem Herzen freuen zu können, muss man die Freude teilen.
(Mark Twain)

Der menschliche Verstand ist in der Praxis nicht verläßlich, am wenigsten in größter Not.
(Karl Jaspers)

Die Vernunft ist des Herzens größte Feindin.
(Giacomo Casanova)

Der gesunde Menschenverstand ist nur die Summe aller Vorurteile, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.
(Albert Einstein)

Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht.
(William Shakespeare)

Reue ist Verstand, der zu spät kommt.
(Ernst Freiherr von Feuchtersleben)

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.
(Blaise Pascal)

Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert, der hat keinen zu verlieren.
(Gotthold Ephraim Lessing)

Der Mann hatte so viel Verstand, dass er fast zu nichts mehr in der Welt zu gebrauchen war.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Der Unverstand ist eine unbesiegbare Macht auf Erden.
(Anselm Feuerbach)

Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie hat nur dann einen Sinn, wenn sie benutzt wird.
(Ernst Reinhold Hauschka)

Die meisten Frauen wählen ihr Nachthemd mit mehr Verstand als ihren Mann.
(Coco Chanel)

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen.
(Galileo Galilei)

Der gesunde Verstand ist die bestverteilte Sache der Welt, denn jedermann meint, damit so gut versehen zu sein, dass selbst diejenigen, die in allen übrigen Dingen sehr schwer zu befriedigen sind, doch gewöhnlich nicht mehr Verstand haben wollen, als sie wirklich haben.
(René Descartes)

Es hört doch jeder nur, was er versteht.
(Johann Wolfgang von Goethe)

 


Kommentar

*