Zitate & Sprüche zu Vernunft & Intelligenz

Vernunft Zitate – Intelligenz Sprüche – sowie eine Sprichwörter-Mischung zu beiden Aspekten … oder ist beides das Gleiche oder gar dasselbe? Hier findest du jedenfalls ein vernünftiges 😉 Sammelsurium von Zitaten und Sprüchen zu einem Thema, an dem sich die Geister scheiden. Die geistreichen Sinnsprüche und Aphorismen stammen überwiegend von Persönlichkeiten, die bekanntermaßen mehr in der Birne hatten, als die meisten ihrer Zeitgenossen.

Vielleicht regen dich die philosophischen und teilweise sogar bissigen Sprüche und Weisheiten zum Nachdenken an … falls dir das möglich sein sollte 🙂 . Schließlich ist ja nicht jeder ausreichen mit dem gesegnet, wovon die meisten glauben genügend zu haben.

Also kratze beim Lesen der Sprüche und Zitate zum Themenkomplex Verstand -Vernunft – Intelligenz (… was auch immer das genau sein mag) alles zusammen was da ist und genieße die Lektüre.

 

Sprüche Vernunft – Zitate Intelligenz …

Vernunft ist die Fähigkeit, objektiv zu denken.
(Erich Fromm)

Der Mensch ist ein mit Vernunft begabtes Tier, das immer die Geduld verliert, wenn es der Vernunft gemäß handeln soll.
(Oscar Wilde)

Alle guten Werke sind nur möglich, weil das Herz keine Vernunft kennt.
(Karl Heinrich Waggerl)

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Vielwisserei lehrt nicht Vernunft zu haben.
(Heraklit)

Vernunft annehmen kann niemand, der nicht schon welche hat.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Es liegt in der menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.
(Anatole France)

Es gibt Leute, die glauben, alles wäre vernünftig, was man mit einem ernsthaften Gesicht tut.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
(Bertolt Brecht)

Die Vernunft des Menschen und die Vernunft der Gottheit sind zwei sehr verschiedene Dinge.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Intelligenz ist gut verteilt: Jeder glaubt, genug zu haben.
(Unbekannt)

Der Mensch ist vielerlei. Aber vernünftig ist er nicht.
(Oscar Wilde)

Intelligenz ist jene Eigenschaft des Geistes, dank derer wir schließlich begreifen, dass alles unbegreiflich ist.
(Emile Picard)

Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher.
(Linus Pauling)

Es ist nicht genug, einen guten Kopf zu haben; die Hauptsache ist, ihn richtig anzuwenden.
(René Descartes)

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen.
(Galileo Galilei)

Fast nie kommt der Mensch aus Vernunft zur Vernunft.
(Charles de Montesquieu)

Verstand dient der Wahrnehmung der eigenen Interessen, Vernunft ist Wahrnehmung des Gesamtinteresses.
(Carl Friedrich von Weizsäcker)

Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.
(Konfuzius)

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
(Curt Goetz)

Intelligenz ist nur eine zufällige Begleiterscheinung des Lebens und vielleicht nicht einmal eine sehr nützliche.
(Isaac Asimov)

Es gibt viele Dinge, die nicht vernünftig und doch ganz natürlich sind.
(George Bernard Shaw)

Kein Mann hat Phantasie genug, die weibliche Vernunft zu begreifen, deshalb nennt man sie Unvernunft.
(Eleonora Duse)

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch.
(George Bernard Shaw)

Die wahren Wunderkinder unserer Zeit sind die Menschen, die mit 60 Jahren noch an die Gerechtigkeit der Welt und an die Vernunft der Menschheit glauben.
(Ernest Hemingway)

Die Vernunft ist des Herzens größte Feindin.
(Giacomo Casanova)

Die wahren Wunderkinder unserer Zeit sind die Menschen, die mit 60 Jahren noch an die Gerechtigkeit der Welt und an die Vernunft der Menschheit glauben.
(Ernest Hemingway)

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer)

Ehe man den Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen hat.
(Truman Capote)

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.
(Orson Welles)

Man kann die Menschen zur Vernunft bringen, indem man sie dazu verleitet, dass sie selbst denken.
(Voltaire)

Bei Erfolgreichen in der Wirtschaft darf man nicht von einem hohen IQ ausgehen – der hindert an der Tat.
(Heinz Otto Dürr)

Gewöhnliche Menschen überlegen nur, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht, sie auszunutzen.
(Arthur Schopenhauer)

Der letzte Schritt der Vernunft ist, anzuerkennen, dass unendlich viel über sie hinausgeht.
(Blaise Pascal)

Es gibt zwei gefährliche Abwege: 1. die Vernunft schlechthin abzulegen und 2. außer der Vernunft nichts anzuerkennen.
(Blaise Pascal)

Es ist niemals zu spät, vernünftig und weise zu werden; es ist aber schwerer, wenn die Einsicht zu spät kommt.
(Immanuel Kant)

Man hat nur die Wahl zwischen Vernunft und Gewalt.
(Karl Raimund Popper)

Die Demokratie setzt die Vernunft im Volke voraus, die sie erst hervorbringen soll.
(Karl Jaspers)

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
(Konrad Adenauer)

Manche Menschen benützen ihre Intelligenz zum Vereinfachen, manche zum Komplizieren.
(Erich Kästner)

Die Intelligenz besteht darin, dass wir die Ähnlichkeit der verschiedenen Dinge und die Verschiedenheit der ähnlichen erkennen.
(Charles de Secondat)

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
(Franz Grillparzer)

Das Genie ist ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt.
(Knut Hamsun)

Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren.
(William Faulkner)

Was halten Sie als Außenstehender von Intelligenz?
(Redensart)

Das einzig Intelligente an ihm ist sein Weisheitszahn.
(Mark Twain)

Es fällt immer auf, wenn jemand über Dinge redet, die er versteht.
(Helmut Käutner)

Kluge Menschen suchen sich die Erfahrungen selbst aus, die sie zu machen wünschen.
(Aldous Huxley)

Alle Menschen sind intelligent, Ausnahmen haben die Regel 😉
(Unbekannt)

Die Intelligenz verfolgt mich, aber ich bin schneller.
(Unbekannt)

 


Kommentar

*